FANDOM


Vollständiger Name: Lyndon Baines Johnson. Der 36. Präsident der Vereinigten Staaten. Johnson trat sein Amt nach der Ermordung von Präsident John F. Kennedy an. Unter Kennedy war Johnson der 37. Vizepräsident. Unmittelbar nach dem Tode Kennedys am 22. November 1963 leistete Johnson auf einem Flughafen außerhalb von Dallas den Amtseid an Bord der Air Force One. Als Präsident entsandte Johnson weitere Truppen in das ohnehin schon kriegsgebeutelte Vietnam und verschlimmerte dadurch die dortige Lage. 1968 beendete er die Bombardements auf Nordvietnam. Gleichzeitig zog er sich aus dem Präsidentschafts-Wahlkampf zurück.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki