FANDOM


Liquid Snake (* 1972 als Eli; † Ende Februar 2005 auf Shadow Moses Island) war der zweite von insgesamt drei Söhnen Big Boss', die aus dem Les Enfants Terribles-Projekt 1972 hervorgingen. Er war der Kommandant von FOXHOUND und Hauptverantwortlicher bei der Übernahme der Basis auf Shadow Moses Island während des Shadow Moses Zwischenfall

Geschichte Bearbeiten

1970er Bearbeiten

Liquid ist einer von acht Klonen (von denen nur drei überlebten), die aus den Genen von Big Boss beim Les Enfants Terribles Projekt gezeugt wurden. Als 1976 das Les Enfants Terribles Projekt beendet wurde, konnte er, während er sich in Afrika befand, in die Wildnis entkommen, und schloss sich einer Gruppe Kindersoldaten an. Venom Snake soll Eli aus dem Dorf Masa Village, das von der Kindersoldatenarmee übernommen wurde, extrahieren, um die Gruppe aufzulösen. Venom Snake gelingt es den Jungen in einem Faustkampf zu überwältigen und er bringt ihn auf die Mother Base. Dort angekommen, zeigt Eli seine Wut ein weiteres mal an Ihm. Als Snake ihm freundschaftlich auf den Rücken klopfen will, findet das Eli überhaupt nicht lustig und schnapp sich das Messer von Snake um mit diesem auf ihn loszugehen. Snake kann ihn jedoch ein weiteres mal überwältigen und verletzt Eli dabei am Arm. Daraufhin folgen weitere kleinere Zwischenfälle in denen klar wird, wie sehr Eli die Erwachsenen und besonders Snake hasst.

Während Snakes Kampf gegen den Sahelanthropus, sitzt Eli mit Miller und Huey im Hubschrauber. Durch die enorme Wut gegen Snake, die sogar größer als die des brennenden Mannes ist, benutzt Tretij Rebenok ihn als Leitung um den Metal Gear zu aktivieren. Eli konzentrierte sich darauf, mit hHilfe des Metal Gears, Snake zu töten. Nach einem längeren Kampf, kann Snake den Sahelantropus kampfunfähig machen und somit aus Eli's gewalt bringen. Jedoch kann Eli, durch die Hilfe des dritten Jungen, unbemerkt ein Gläschen der Stimmbandparasiten für sich gewinnen.

In einer Kassette erfährt man, dass Eli's DNA-Test negativ war. In diesem wurde getestet, ob er ein Klon oder der Leibliche Sohn von Big Boss sei, da Eli ihn immer wieder Vater nannte. Natürlich musste der Test negativ ausfallen, da die DNA des Phantoms getestet wurde.

Nachdem Snake alle geflohenden Kinder zurück auf die Mother Base bringt, taucht der dritte Junge ein weiteres mal auf, als Eli von Miller und Ocelot verhört wird. Eine Explosion erschüttert die Basis und Sahelanthropus steht zur Hälfte in der Halle. Eli und Rebenok stehlen den Metal Gear und entführen einen Hubschrauberpiloten, der die Kinder transportieren soll. Danach bricht der Kontakt ab. Später wurde er von den Patriots gefunden und nach England gebracht.

1990er Bearbeiten

Er wuchs in England auf, dadurch bedingt arbeitete er später für den SAS. Bei seiner ersten Mission, SCUD-Raketen im Irak zu zerstören, wurde er gefasst und geriet in Kriegsgefangenschaft. 1994 wurde er von den Vereinigten Staaten aus der Gefangenschaft befreit und in die USA gebracht.

FOXHOUND Bearbeiten

2000 trat er FOXHOUND bei und wurde direkt zum Kommandeur der Einheit, da Big Boss und Roy Campbell sie nach dem Zanzibar Land Zwischenfall Ende 1999 verlassen hatten.

Shadow Moses Zwischenfall Bearbeiten

2005 übernahm Liquid zusammen mit FOXHOUND die Nuklearwaffenvernichtungsanlage auf Shadow Moses Island. Hier wurde unter strengster Geheimhaltung ein neuer Metal Gear gefertigt, der den Namen Metal Gear REX trug. Am Ende dieser Belagerung stand er seinem Klon-Bruder Solid Snake gegenüber. Er überlebte mehrere Kämpfe und starb schließlich an dem Virus FoxDie.

Liquid besaß, aufgrund ihrer genetischen Abstammung, einen großen Hass gegen seinen Bruder Snake. Liquid wuchs im Glauben auf, dass er die rezessiven Gene von Big Boss bekommen hätte und somit der "schlechte" Klon sei. Liquid war also in seinen eigenen Auge nur ein Restprodukt, übrig geblieben bei der Erschaffung von Solid Snake. Einen ähnlichen Hass hegte er auch gegen seinen genetischen Vater Big Boss. Obwohl dieser ihn statt Snake auswählte, fühlte er sich gedemütigt, da er glaubte, dass dieser dies nur aus Mitleid getan hätte. Da Big Boss während des Shadow Moses Zwischenfalls für tot gehalten wurde, wollte Liquid die Leiche von Big Boss vernichten. Am Ende des Spiels erfährt der Spieler, das Liquid belogen wurde; er war von Anfang an der Klon mit den dominanten Genen, verlor aber dennoch gegen seinen Zwillingsbruder Solid.

Manhattan Zwischenfall Bearbeiten

Revolver Ocelot ersetzte seine abgetrennten rechten Arm durch den von Liquid, durch den Liquids Geist scheinbar in ihm weiterlebte. 2007 "übernahm" er die Kontrolle über Ocelot und stahl Metal Gear RAY, welches ohnehin Ocelots Vorhaben gewesen wäre. Zwei Jahre später, nach dem Big Shell Zwischenfall, "ergriff" er wieder Besitz von Ocelots Körper und flüchtete mit RAY, welchen Snake aber mit einem Sender versehen hatte.

Ereignisse in Metal Gear Solid 4

Liquid hatte die totale Kontrolle über Ocelot übernommen und wollte da weitermachen, wo er aufgehört hatte. Er wollte eine Welt erschaffen, in der Krieger wie Seinesgleichen einen Platz haben, ein Ziel, dass auch Big Boss verfolgte und suchte einen Weg zur Unabhängigkeit von den Patriots. Am Ende von Metal Gear Solid 4 erfuhr man, das Ocelot die ganze Zeit nur so tat, als wäre er Liquid. Er hat sich mithilfe von Nanomaschinen und Hypnotherapie zu Snake Zwillingsbruder formen lassen, um die Patriots abzulenken. Liquid Ocelot stirbt am Ende an den Folgen des neuen FOXDIE Virus.

VerschiedenesBearbeiten

  • Er war der einzige Klon, der keine Augenklappe oder ähnliche Accessiores trug.
  • Er hatte anscheinend eine Schwäche für Sonnenbrillen. In MGS1 als Snake sich (nachdem Snake erfahren hatte, dass sich Liquid als Master Miller ausgab) Liquid entgegenstellte, fragte Liquid Snake, wie dieser seine Sonnenbrille fände. In MGS4 hatte Liquid Ocelot häufig eine Sonnenbrille auf.
  • In Metal Gear Solid: The Twin Snakes erkannte man, dass Liquids Tattoo ein Schwert mit einer Schlange darstellte. Hierbei handelte es sich wohl um eine Eigenkreation, die seine Zeit beim SAS, dessen Badge ein Schwert mit Flügeln darstellte, mit seinem Codenamen "Snake" verband.
    82

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.