FANDOM


Dr. Hal "Otacon" Emmerich (*1980) war der Chefingenieur des Metal Gear REX. Er wurde ein enger Freund von Solid Snake, nachdem dieser ihn, während des Shadow Moses Zwischenfalls, gerettet hat. Nachdem Otacon von den Nuklearwaffen von REX erfuhr, verbündete er sich mit Snake. Später wurde er Gründungsmitglied der Anti-Metal Gear NGO Philanthropy, außerdem wurde er Stiefvater von Sunny. Als ein großer Fan von Animes, stammt sein Spitzname Otacon von Otaku Convention, einen Treffpunkt für Anime-Fans, genannt "Otakus".

Biographie Bearbeiten

Frühe Jahre Bearbeiten

Hal wurde 1980 als Sohn der Wissenschaftler Huey Emmerich und Strangelove geboren.

Nach dem Tod von Hals Mutter heiratete sein Vater eine Britin, die bereits ein Kind mit dem Namen Emma Danziger hatte, das nach der Hochzeit den Nachnamen ihres Stiefvaters annahm. Hal und Emma freundeten sich an und entwickelten eine gegenseitige Begeisterung. Kurze Zeit später wurde er von seiner Stiefmutter verführt und hatte eine kurze Affäre mit ihr.

Als Hals Vater das erkannt hatte, beging er Selbstmord durch Ertrinken und wollte Emma mit sich nehmen. Emma erwartete, dass ihr Bruder sie retten würde, aber er wusste nicht, was passiert war, da er zu der Zeit mit seiner Stiefmutter zusammen war. Aus diesem Grund behauptete Emma immer, dass ihr Bruder sie hasse. Daraus entwickelte sich auch ihre Abneigung gegen Wasser, die sich in Metal Gear Solid 2 abzeichnet.

Kurze Zeit später lief Hal von zu Hause weg und sah erst mehrere Jahre später einige Familienmitglieder wieder. Da er beschlossen hatte, nicht weiter zur Schule zu gehen, begann er stattdessen, sich über das Internet zu bilden. Er wurde ein großer Fan von Anime und begann, sich Otacon, kurz für die Otaku Convention (Otaku Tagung), die er nie verpasste, zu nennen..

Schließlich wurde Otacon von ArmsTech Inc. angeheuert, um der leitende Ingenieur für das Metal Gear-REX Projekt zu werden. Er stürzte sich auf die Chance, einen wirklichen Roboter zu entwickeln, wie sie oft in seinen Animes erschienen. Er wurde dazu gebracht zu glauben, dass es ein bewegliches Verteidigungssystem wäre, aber in Wirklichkeit war es eine nukleare Massenvernichtungswaffe.

Die folgenden Ereignisse sind in Metal Gear Solid geschehen:

Während der Shadow Moses-Rebellion stieß Otacon auf Solid Snake, welcher ihn über die wahre Natur seiner Entwicklung informierte. Otacon begriff, dass er noch ein weiteres Kapitel in der dunklen Geschichte seiner Familie geschrieben hatte: Sein Großvater hatte am Projekt von Manhattan gearbeitet und sein Vater war am 6. August 1945, dem Tag der Atombombardierung Hiroshimas, geboren. Wie sich in Metal Gear Solid 3 herausstellt, hat seiner Großvater anscheinend auch Pläne für einen zweibeinigen Roboter (man kann davon ausgehen, dass es sich um den Vorläufer von Metal Gear handelt) von seinem Freund Aleksandr Leonovitch Granin erhalten, der sich an Colonel Volgin rächen wollte. Welchen Einfluss das hat ist hierbei nicht klar.

Während dieser Zeit hatte Otacon starke Gefühle für das Foxhound Mitglied Sniper-Wolf entwickelt, wahrscheinlich durch die Effekte des Stockholmer Syndroms. Verzweifelt darüber, dass Snake sie würde töten müssen, arrangierte sich Otacon schließlich mit ihr, sich selbst, und seiner Position im Leben. Mit Otacons Hilfe war Snake im Stande, Metal Gear-REX zu zerstören und den Terroristenaufstand zu vereiteln. Nachdem die Pläne von REX auf dem Schwarzmarkt durch Revolver Ocelot verkauft wurden, gründeten Nastasha Romanenko und Otacon Philanthropy (Menschenfreundlichkeit). Im Anschluss daran begannen Snake und Otacon eine Partnerschaft und enge Freundschaft, die im Laufe des nächsten Jahrzehnts weiterarbeiten würde, um die Metal Gear REX Ableitungen zu zerstören, die zu der Zeit in fast jedem Land in der Welt entwickelt wurden.

Die folgenden Ereignisse sind in VR Mission geschehen:

Einige Zeit nach Shadow Moses entdeckte Otacon, dass Snake von einer unbekannten Gruppe entführt worden war und er ihn unbewusst gezwungen hatte, an einer VR Mission teilzunehmen. Es schien Snake, als ob er einfach nur an einer Mission für Philanthropy teilnahm, um den Bau eines Metal Gear zustoppen. Snake begriff bald die Wahrheit, als der AI Otacon mit dem er zu Anfang gesprochen hatte, anfing wirr zureden. Der eigentliche Otacon hackte sich ein, kontaktierte ihn, und half Snake seine Mission zu erledigen. Als Snake aufwachte, belauschte er Stimmen, die mit einander sprachen und sagten, dass sie sein Gedächtnis löschen wollten. Ob sie Otacons Gedächtnis ebenso löschten ist unbekannt.

Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots Bearbeiten

In Metal Gear Solid 4 spielt Otacon wieder Snakes Helfer.Mit technischen Spielerein wie dem MK.II und natürlich Ratschlägen steht er wieder an Snakes Seite.Er reist nun im Transportflugzeug "Nomad" in dem er zusammen mit der adoptierten Sunny wohnt. Dort findet immer das "Missions Briefing" statt. Otacon findet im Laufe des Spiels zu Naomi. Die beiden verlieben sich. Doch tragischerweise ist Naomi auf Liquids Seite und tötet sich schließlich auf Shadow Moses mit einer Nanomaschinen unterdrückender Spritze, die ihren Krebs in Schach gehalten hat. Dieser breitete sich schnell aus. Otacon entschloss sich keine Tränen mehr zu weinen. Zum Schluss des Spiels bestand er darauf, den "alten" Snake auf seinen letzen Tagen zu begleiten und seine Geschichte weiter zu erzählen.


Trivia Bearbeiten

  • Der Name "Hal" ist eine Anspielung auf den Supercomputer [1] aus dem Film von 2001: Odyssee im Weltraum. Sie ist eine von mehreren Verweisen auf diesen Film, die in Metal Gear Solid vorkommen. Der Nachname "Emmerich" rührt von Roland Emmerich her, da dieser Hideo Kojimas Lieblingsfilmregisseur ist.
  • Naomi findet Otacons Augen schön, weshalb er die Brille ablegt.
  • Er besitzt 3 Hühner die in seinem Flugzeug, Nomad, leben und die die Namen Solidus, Solid und Liquid tragen.


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.