Fandom

Metal Gear Wiki

Groznyj Grad

407Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Groznyj Grad war eine Festung in der Sowjetunion. Sie wurde durch Oberst Boris Volgin mit den Geldmengen des Erbe der Philosophen gebaut. Der Name der Festung ist Russisch und bedeutet auf Deutsch soviel wie „schreckliche Festung“. Nach dem Tod Volgin am 2. September 1964 wurde sie durch Bombardierung auf Befehl Nikita Sergejewitsch Chruschtschows teils schwer beschädigt. Ihr Comeback feierte die Festung in Metal Gear Online 2, wo sie als sehr alte, teilweise zerstörte Basis auftauchte.

Sektionen Bearbeiten

Die Basis war in verschiedene Sektionen eingeteilt.

Der unterirdische Tunnel Bearbeiten

Unter der Basis verlief ein Tunnelsystem, durch das man die Basis betreten und verlassen konnte. Diese waren vermutlich in erster Linie als Geheimgänge gedacht, durch die die Bewohner der Basis im Notfall fliehen konnten (z.B. bei einer Invasion). Die Eingangstüren außerhalb der Basis waren dabei mit Schlüsseln versiegelt, so dass außenstehende nicht in die Basis eindringen konnten.

In diesem Tunnelsystem lauerte The Fury Snake außerdem mit seinem Flammenwerfer auf, um ihn zu erledigen. Nach seinem Tod zerstörte er bereits teilweise das Tunnelsystem.

Die Kanalisation Bearbeiten

Einen weiteren Fluchtweg bot die Kanalisation. Snake wollte diese bei seiner Mission ursprünglich auch nutzen, um die Basis nach der Folter möglichst ohne Feindkontakt zu verlassen, da er keine Waffen mehr besaß. Doch die Kanalisation bot die Möglichkeit zur Abriegelung, nachdem seine Flucht bekannt wurde. Er entkam dennoch durch den Weg, der nicht abriegelbar war − das Ende der Kanalisation, an dem es steil nach unten ging. Er sprang so in den See direkt darunter.

Die Außenanlage Bearbeiten

Die Basis war grob in vier Abschnitte eingeteilt. Im Osten der Basis befanden sich die Lebensmittelresourcen, ein Waffenlager sowie das Gebäude, in der die Folterungen stattfanden. Im Süden befanden sich größere Hangar, in denen vermutlich Waffen und Fahrzeuge lagerten, beispielsweise wäre es denkbar das dort Nuklearraketen, normale Geschosse oder Panzer lagerten. Im Westen befand sich ein riesiger Platz, auf dem die Panzer sich befanden. Ging man von dort aus nördlich den Weg entlang, so kam man zur Start- und Landebahn der Basis, welche unter anderem für den Shagohod verwendet werden sollte.

Ost: Das Gefängnis Bearbeiten

Im Osten der Basis befand sich ein Gebäude, in dem sich die Gefängniszellen sowie ein Folterraum befanden. Außerdem befand sich dort eine der vielen Wachstationen in der Basis, wo die Soldaten sich ausruhen konnten.

Zentral: Das Waffenarsenal Bearbeiten

Groznyj grad fight mgo2.jpg

Das Forschungsabteil im ehemaligen Waffenarsenal, das Dach fehlt mittlerweile

Im Zentrum der Anlage befand sich das riesige Waffenarsenal, welches aus einem großen Forschungsgebäude sowie einem riesigen Hangar bestand. In dem Hangar befand sich der Shagohod während der letzten Entwicklungsphasen. In den Forschungsabteilen dieses Arsenals wurden unter anderem Dinge wie die fliegende Plattform entwickelt.

West: Der Kommandoturm Bearbeiten

Durch eine Verbindungsbrücke wurde der Haupthangar im Zentrum mit einem Westteil verbunden, in dem unter anderem Sokolov festgehalten wurde. Eigentlich diente das Gebäude allerdings als Sitz für die Kommandanten der Festung. Zum Führungsstab in Groznyj Grad gehörten unter anderem Major Ocelot, Major Raikov und Oberst Volgin.

Die Infiltration durch das CIA Bearbeiten

1964 hatte der FOX-Agent Naked Snake den Auftrag die Festung zu infiltrieren, was ihm nach einer kurzen Haft im Gefängnistrakt auch gelungen ist. Nachdem Snake sowohl The Boss als auch Volgin erfolgreich eliminiert hatte, ließ der russische Regierungschef Chruschtschow Groznyj Grad bombadieren, wodurch es vollständig zerstört wurde.

In Metal Gear Online 2 steht Groznyj Grad als Map zur Verfügung.

Diverses Bearbeiten

  • In dem Spint, in den Snake den Körper von Raikov steckt, befindet sich an der Innenseite ein Poster von Raiden aus Metal Gear Solid 2

Spielorte Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki